deine hundeschule in lüneburg


Sachkundenachweis / Hundeführerschein

Ich bereite dich auf die Sachkundeprüfung vor und besitze die Berechtigung zur Abnahme der Prüfung.

Hintergrund

Seit dem 01. Juli 2013 müssen Hundehalter in Niedersachsen ihre Sachkunde nachweisen können.

Das betrifft Hundehalter, die sich nach dem 01. Juli 2011 zum ersten Mal einen Hund angeschafft haben oder seit 2002 für 2 Jahre keinen Hund angemeldet hatten. Ein Sachkundenachweis ist auch dann erforderlich, wenn du seit Jahren in deinem Haushalt mit Hunden lebst, der Hund aber steuerlich auf eine andere Person des Haushaltes angemeldet ist und du jetzt einen Vierbeiner auf deinen Namen anmelden möchtest.

Den Nachweis der Sachkunde musst du mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung erbringen. Dabei ist die theoretische Prüfung bereits vor der Anschaffung des Hundes abzulegen. Die praktische Prüfung muss dann innerhalb des ersten Jahres der Hundehaltung folgen. Damit soll der Halter unter Beweis stellen, dass er frühzeitig Stresssituationen seines eigenen sowie eines fremden Hundes in seiner Umgebung erkennen/einschätzen kann und in der Lage ist, Situationen mit Konfliktpotenzial positiv zu lösen. 

Vorbereitung

Zur theoretischen Prüfung empfehle ich das Fachbuch „Der neue Hundeführerschein – leicht gemacht!„ - und natürlich stehe ich für Fragen sehr gern zur Verfügung.

 

Zur praktischen Vorbereitung kannst du ganz individuell Einzeltrainings buchen.

Die theoretische Prüfung

beinhaltet 35 Multiple-Choice-Fragen aus fünf Sachgebieten, dauert 45 Minuten und kann online oder in Papierform durchgeführt werden. Die Auswertung und Ergebnismitteilung erfolgen über das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Das Ergebnis wird dir dann von mir übermittelt. Nach dem Bestehen der Theorie kann dann bei einem zweiten Termin die praktische Prüfung stattfinden.

Kosten: € 65 (+ € 10 in Papierform)

Die praktische Prüfung

dauert ca. 60 Minuten und überprüft das sichere Führen des Hundes in der Öffentlichkeit, ohne Belästigung oder Gefährdung Dritter. Die Prüfung besteht aus verschiedenen Prüfungssituationen, die an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Geprüft werden Situationen in einem ablenkungsarmen Bereich (z. B. im Kurpark) sowie im verkehrsöffentlichen Raum (z. B. Innenstadtbereich).

Kosten: € 75

Teste dein Wissen

Schau dir doch einmal diesen interessanten Spiegel-Online-Beitrag an. Dort kann man einige Original-Fragen aus der theoretischen Prüfung ausprobieren, ob man den Hundeführerschein bestehen würde.